Buchmesse 2018

Buchmesse 2018

(Dieser Artikel enthält Werbung) Nach vielen Jahren Pause, habe ich es endlich mal wieder auf die Buchmesse geschafft. Als Buchblogger ist das ja eigentlich ein Muss, speziell da Frankfurt ja für mich vor der Tür liegt.

Buchmesse-VorlesezeltDas Vorlesezelt

Als erstes bin ich angezogen durch den Duft nach Yogitee im Vorlesezelt gelandet. Hier bin ich dann als erstes in eine Lesung von Desiree Nick geraten, die ihr neues Buch „Nein ist das neue Ja: Warum wir nicht alles abnicken müssen“ vorgestellt hat. Das Buch klingt interessant und kommt auf meine Liste :-). Hier im Zelt habe ich mich dann immer wieder zwischendurch aufgehalten, da es dort sehr gemütlich war und es leckeren und kostenlosen Yogitee gab.

Mitten im Gewühl – Halle 3

Als nächstes bin ich dann in Halle 3 eingetaucht, da ich dort eine Verabredung mit der Autorin Subina Guiletti hatte. Von ihren Büchern hatte ich ja schon auf meinem Blog berichtet. Es war ganz toll Subina kennenzulernen, sie ist eine ganz liebe Person und Autorin sehr lesenswerter Romane.

Das Autorensofa

Von Subina Guiletti bekam ich den Tipp zum Autorensofa zu gehen, hier habe ich dann noch einige Autorinnen kennenlernen dürfen. Des weiteren habe ich noch weitere tolle Verlage kennengelernt und mich mit den Inhabern unterhalten. Mitgenommen habe ich mir unter anderem das Buch „Brücken zum Gegenüber“ und „Nur über unsere Leichen„. Darüber werde ich noch in einem Beitrag detaillierter berichten und unten habe ich Euch noch einige weitere Bücher verlinkt. Nächstes Jahr müsst ihr da unbedingt mal hingehen.

BuchmesseEntspannen in der Sonne

Da es in der Halle 3 doch wieder recht voll und laut war, habe ich mich dann bei dem herrlichen Wetter im Außenbereich ein gemütliches Leseplätzchen gesucht. Hier habe ich erfahren, das es mit stadtlesen.de eine Lesetour unter freiem Himmel durch Österreich, die Schweiz und Österreich gibt. Diese Tour endet jedes Jahr auf der Buchmesse.

Außerdem konnte ich dort erfahren, das es Hotels gibt, die sich auf Leser und Autoren ausgerichtet haben. Bei den bibliotels kann man in literarische Lebenswelten eintauchen.

Zufälligerweise gab es dort dann auch einen Weinstand 🍷😊, Ihr kennt ja sicher meinen Weinblog leckerweinsche?

Es war auch schön zu sehen, das ganz viele junge Leute auf der Buchmesse unterwegs sind, das macht Hoffnung, das alles rund um Bücher doch nicht aus der Mode kommt :-).

Ich denke ich werde den Buchmesse-Freitag von nun an jedes Jahr als festen Termin im Kalender reservieren. Vielleicht kann ich beim nächsten mal den einen oder anderen Leser meines Blogs dort treffen?

Hier ein paar Buch-Tipps von der Buchmesse (Werbung):

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei