Katharina Münk: Die Insassen

Die Insassen - selbstgelesen

Die Insassen

Buch-Tipp:Katharina Münk

Eine Geschichte wie sie das (Wirtschafts-) Leben schreibt, sehr unterhaltsame und lustige Satire und gar nicht so weit weg von dem was man so als alltäglichen Wahnsinn als Arbeitnehmer erlebt ;-).

Eine „Krankheit“ schafft Ideen

Vier Insassen einer Nervenklinik, alles ehemalige Top-Manager renommierter Wirtschaftsunternehmen und eine ehemalige Chefsekträtin, mit unterschiedlicher Indikationen eingewiesen und entsprechend mehr oder weniger klar im Kopf, schaffen es die Klinik mit einem ausgeklügelten Schachzug an die Börse zu bringen.

Mit Kontakten die Welt erobern

Sie nutzen ihre externen Verbindungen und Kenntnisse aus ihren vorherigen Tätigkeiten um das ganze perfekt zu planen und professionell auszuarbeiten.

Zitat: „…wie verrückt ist die Realität und wie real ist die Verrücktheit“

Lese-Tipp: Unbedingt lesen und Parallelen zum alltäglichen Wahnsinn entdecken, ich weiß diese sind nicht immer lustig, wenn man selbst davon betroffen ist, aber diese Geschichte hier ist es definitiv!

Ich wünsche Euch viel Lesespaß und würde mich freuen, wenn Ihr auf den unten eingesetzten Link zum Kauf des Buches klickt. Damit wird sichergestellt, dass wir einen kleinen Beitrag zum Betrieb dieses Blogs erhalten, der von mir und meinen Mitarbeitern liebevoll gepflegt wird.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei